Buni CD

 

Die BUNI - CD ist im wesentlichen das Ergebnis der Zusammenarbeit und des gemeinsamen Erlebens von behinderten und nichtbehinderten Besuchern des BUNI - Kultur und Freizeittreffs. Texte, Musik und Instrumente: Reinhold Stubenrauch.

 

 

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz >>> lizenziert

 

1. Stefan, der Comic-Held

 

Im ersten Titel wird Stephan Schroll (Künstlername "Stefan") besungen, ein spastisch gelähmter Besucher des BUNI-Kultur- und Freizeittreffs, der viel Humor und Charisma und auch ab und zu die ein oder andere hübsche Frau mitbringt. Seine vielen Schilderungen wurden zur Vorlage für eine Comicreihe, in der  er , und wer ihn kennt weis das, gut getroffen ist. In dem Lied ist nun auch seine Stimme zu hören. Später stoßen sein/e alte/r KumpelIne Tini und Stephen dazu und machen die notwendigen Comic "special sound effects".
Voc: Stefan, Stephen, Tini und Stubs

 

2. Behindert, na und...?

 

Im dritten Song "Behindert, na und...?" sind eine Reihe von BesucherInnen im Refrain zu hören. Da man Behinderung, wenn dann meist nur sehen kann, wurde eine kleine Sprachbehinderung in den Text künstlich eingebaut. Trotzdem war das Selbstvertrauen der SängerInnen groß genug dennoch, oder erst recht, mitzuwirken.
Voc: Robby, Caro, Bianca, Chris, Wuff, Stepke, Tom, Martina, Gracian, Jassin, Scharlotte, Andy, Christine

 

3. Der Namen-Song


Der "Namen-Song" ist unseren Veteranen/inen und außen auch gewidmet. Es sind die SängerInnen, dem alten BUNI - Team, viele BesucherInnen einfach so aufgezählt. Die meisten sind mittlerweile aus dem BUNI "rausgewachsen". Andere bleiben uns tapfer treu.
Voc: Das BUNI - Team: Sabine, Simone, Karin, Tom und Stubs

 

4. Du kriegst alles was Du willst...


...im BUNI Freizeittreff - ist nur leicht übertrieben :-). Der Song basiert auf einer Melodie von Arlo Guthrie "Alicis Restaurant" und soll natürlich Werbung für die BUNI - Cafeteria, den Kursbetrieb und das freitagliche Livemusikprogramm sein. Ein Kultsong, den fast alle Ehrenamtlichen auswendig können.
Voc: Walter und der BUNI - Chor (Spontansänger vom 11.09.98)

 

5. Ich kann lieben


In diesem Song werden die ersten schüchternen Gedanken, die Hoffnungen und Sehnsüchte von einer behinderten jungen Frau und einem nichtbehinderten jungen Mann bei der ersten Begegnung in einer Disco beschrieben. Übrigens veranstaltet das BUNI DJ-Team, aus dem schon spätere Mitarbeiter von bekannten Nürnberger Großraumdiscos hervorgingen, in regelmäßigen Abständen Discos im BUNI.
Voc: Ivon Knörenschild und Andreas Brandel

 

6. WFB - Geräuschemusik


In der Werkstatt für behinderte Menschen der Stadt Nürnberg arbeiten, sehr produktiv für relativ wenig Geld, Menschen an Arbeitsplätzen, welche genauso in der freien Wirtschaft existieren. Um diese Arbeitswelt "hörbar zu veranschaulichen" wurden Impressionen und Geräusche im Werk Süd der Werkstatt für Behinderte der Stadt Nürnberg aufgezeichnet und musikalisch bearbeitet.

 

7. Tempel der Isis


Diese Variation des Stückes lässt wieder die Stimme von Ivon besonders gut zur Geltung kommen
Voc: Ivon Knörenschild

 

8. 4321 Gong Live-Mitschnitt


Das Lied ist eine Auskopplung aus der CD Klangmalereien, aufgenommen in der riesigen aufblasbaren Skulptur "Meggopolis", einem Öffentlichkeitsprojekt, veranstaltet durch die Lebenshilfe Nürnberg.
Didgeridoo, Tamajo, Percussions: Yogo Pausch

Querflöte: Reinhold Stubenrauch

 

9. Zugabe: Stefan "Die Urfassung"


Der Titel Stefan der Comicheld ist in der Urfassung ein Liedermacherstück für die Gitarre und hier als Zugabe zu hören.