Der Geheimtip in Nürnberg Langwasser Nord

 

Der BUNI Kultur- und Freizeittreff ist eine Begegnungsstätte für Linkshänder, Rechtshänder, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Raucher und Nichtraucher, Blonde, Schwarze, Braune, Menschen mit und ohne Handicap, Sportler, weniger sportliche Leute, Musiker und Zuhörer, Künstler, Lebenskünstler und echt harte Malocher. Gemeinsam wollen wir Spaß für uns und andere haben. Das erreichen wir mit:

- Bildung und Sport

z.B. Theater, Malerei, Töpfern und Glasieren,  Fußball, Bauchtanz, Kanufahren, Kicker, Dart, Billard, Chi Gong, Muskelentspannung, Bogenschießen, Gitarrenunterricht, Workshops, Busausflüge und Freizeitfahrten
-
Gastfreundschaft - Weltoffenheit

z.B. Cafeteriabetrieb mit Niedrigpreisniveau, mit ständig wechselnden Kunstausstellungen und jeden Freitag Livemusik für nur 1,- € ...

oder das große Nachwuchsfestival Rock im Buni
-
Sympathie für Kinder, Jugendliche, Senioren und Menschen mit Handicap

z.B. Zusammenarbeit und Spaß in generationsübergreifenden  Teams, Sinnfindung im ehrenamtlichen Engagement.

 

Es wird keine besondere Begabung, religiöse oder weltanschauliche Orientierung verlangt oder vorausgesetzt. Einzig Respekt und Toleranz stehen im Vordergrund.

 

Die Homepage befindet sich gerade in Überarbeitung. Deshalb sind derzeit nicht alle Informationen verfügbar.

 

 Bitte für die Auto-Anfahrt Internet-Karten anschauen.

Das Haus befindet sich an der Auffahrt von der Otto-Bärnreuther zur Karl-Schönleben-Straße stadteinwärtz.

Bertolt-Brecht-Str. 6 ist die Postadresse.

 

Der BUNI - Kultur- und Freizeittreff befindet sich 100 m von der U-Bahnstation Langwasser Nord entfernt. Er ist an der Aufzugseite von der U-Bahnbrücke aus schon zu sehen.

 

 

Bertolt-Brecht Straße 6  Hintereingang• 90471 Nürnberg, Tel.: 0911 - 81 33 20, Email: bunitreff@yahoo.de

Öffnungszeiten: Mi.: 15.30 - 20.00 Uhr, Fr.: 13.00 - 22.00 Uhr, Sa.: 14.00 - 22.00 Uhr, So.: 14.00 bis 19.00 Uhr

 

   Bitte mit der Maus oder dem Finger runterwandern um die alten Flyer und andere Bilder  anzusehen.

Die Flyer-Titelmodelle ab September 2013 bis Juni 2016 waren oder sind Stammgäste oder ehrenamtlich tätige Mitarbeiter vom BUNI.

Unter dem Titel: "Vor - Bilder , Jugendliche engagieren sich" ist diese Serie als Wanderausstellung zu sehen. Ab September 2016 folgte eine Cartoonserie auf den Flyern,

meistens mit Bezug zum BUNI - Programm auf der Rückseite.

 Aktuelle Kunstausstellung im BUNI-Cafe, noch bis 14.09.18, Gruppenausstellung vom Kunstraum, Titel: Mein bestes Bild

 

Alte - Programm - Flyer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildserie seit Oktober 2013 sind auf der Titelseite unseres Programmflyers Jugendliche abgebildet, die bei uns regelmäßig zu Gast sind und sich in irgend einer Form ehrenamtlich fürs BUNI einsetzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

      

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 12.07.2011

20 Jahre BUNI

 

Veranstaltung auf dem Jakobsmarkt am 09.07.2011

 

 

 

 

 

 

Impressum

Kultur- und Freizeittreff der Lebenshilfe und noris inklusion gemeinnützige GmbH

(Kurz: BUNI oder BUNI Kultur- und Freizeittreff)

Bertolt-Brecht-Str. 6 / Rückgebäude
90471 Nürnberg

Tel.: 09 11 / 81 33 20

Fax: 09 11 / 5 87 93- 835


 

Email: bunitreff@yahoo.de

Einrichtungsleitender Geschäftsführer: Reinhold Stubenrauch

 

Der BUNI Kultur- und Freizeittreff ist nicht verantwortlich für die Inhalte auf verlinkten Internetseiten.

 

Der BUNI Kultur- und Freizeittreff wird gefördert durch: Bezirk Mittelfranken,  Bay. Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, Lebenshilfe Nürnberg, noris inklusion und dem Jugendamt der Stadt Nürnberg

             

 

 

Datenschutzhinweise gemäß Datenschutzgrundverordnung

 

Datenschutz ist uns wichtig, deshalb werden von uns personenbezogene Daten besonders sorgsam behandelt. Von unseren Cafeteria-Gästen werden prinzipiell keinerlei Daten erhoben.

 

Verantwortlich für die Datenerhebung im Hause ist Reinhold Stubenrauch.

Für Fachfragen steht zudem der Datenschutzbeauftragte der Lebenshilfe zur Verfügung.

 

Zweck der Rechtsgrundlage der Verarbeitung:

 

Im Sinne des §1, §8, §), §11, und § 13 SGB VIII in Verbindung mit §§ 79, 80 werden jungen Menschen, Erziehungsberechtigten, Multiplikatoren, Gruppen und Initiativen Angebote der Kinder und Jugendarbeit gemacht.

 

Dies umfasst folgende Dienstleistungen: Interessenvertretung junger Menschen und Familien in Netzwerken und Arbeitsgruppen, Angebote der Mitbestimmung und Mitgestaltung, offener Treff und Angebote in dessen Rahmen, Gruppenangebote und Kurse, Projekte und Veranstaltungen, Beratungen und Einzelfallhilfe, Ausflüge, Fahrten, Ferienmaßnahmen, Bereitstellung und Räumen für externe Nutze/innen, Schulung und Qualifizierung.

 

Weitergabe von Daten im Rahmen der Aufgabenerfüllung.

 

Bei Bedarf werden personenbezogen Daten an Kooperationspartner/innen, Projektleiter/innen, Veranstalter/innen, Versicherungen zur Durchführung der o.G. Dienstleistungen weiter gegeben.

 

Speicherzeiten:

 

Ihre Daten werden zum Ablauf der o.G. Tätigkeiten, jedoch nicht länger als vom gesetzlich vorgegebenen Rahmen aufbewahrt.

 

Betroffenenrechte:

 

Nach der Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen beim Verantwortlichten für die Datenerhebung folgende Rechte zu:

 

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben sie das Recht Auskunft über die von Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGV O). Sollten unrichtige personenbezogenen Daten verarbeitet werden, steht ihnen ein Recht auf Berichtigung zu. (ART. 16) Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen, sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 u. 21). Wenn sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht, und die Datenverarbeitung mit Hilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht ihnen geg. ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20). Sollten Sie von ihren o.g. Rechten gebraucht machen, prüft der Datenschutzbeauftragte ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Weiterhin besteh ein Beschwerderecht beim Bay. Landesbeauftragten für den Datenschutz.

 

Erforderlichkeit der Datenangabe:

 

die Daten werden für die Organisation und Durchführung der Angebote der Kinder und Jugendarbeit im Sinne des §1, §8, §9, §11 und § 13 SGB VIII in Verbindung mit §§ 79, 80 benötigt. Ohne Angabe von Personenbezogenen Daten ist die Interessenvertretung junger Menschen oder Familien in Netzwerken und Arbeitsgruppen, die Teilnahme an Angeboten der Mitbestimmung und Mitgestaltung, Gruppenangeboten und Kursen, Projekten und Veranstaltungen, Beratung und Einzelfallhilfen, Ausflügen, Fahrten, Ferienmaßnahmen, Bereitstellung von Räumen für externe Nutzer/innen, Schulungen und Qualifizierungen nicht möglich.

 

Widerrufsrecht bei Einwilligung:

 

Sie können ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft bei der verantwortlichen Dienststelle widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf wird davon nicht beeinträchtig.